Neubau der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik – BAfEP – in Wien Floridsdorf

Apleona Austria, RBI Leasing und HABAU GROUP erhalten Zuschlag der Stadt Wien
Visualisierung BAfEP © AK F ZT GMBH schreinerkastler.at

Wien, 10. April 2024 – Die Bietergemeinschaft Apleona Austria GmbH, RBI Leasing GmbH und HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H. wurde von der Stadt Wien mit dem Neubau der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik in der Schloßhofer Straße / Freytaggasse im 21. Wiener Gemeindebezirk beauftragt. Das Projekt wird im Rahmen eines PPP-Modells, einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft (Public Private Partnership), abgewickelt. Sämtliche bauliche Maßnahmen werden ab Mai 2024 von HABAU und Apleona ausgeführt.
 
Die HABAU GROUP verantwortet hierbei sämtliche Baugewerke, Apleona die technische Gebäudeausstattung, als auch sämtliche Inneneinrichtungen. Raiffeisen-Leasing übernimmt gemeinsam mit der Raiffeisen Bank International die Strukturierung und Finanzierung des PPP-Projektes. Die Inbetriebnahme des Neubaus soll im September 2026 erfolgen, während die Gesamtfertigstellung des Bauvorhabens für Sommer 2027 geplant ist. Ab 2026 übernimmt Apleona Austria für 25 Jahre das Gebäudemanagement der BAfEP und ist in dieser Funktion für den laufenden technischen Betrieb, Instandsetzung und Wartung des Gebäudes zuständig. Besonderes Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der Optimierung des garantierten Energieverbrauchs.
 
Thomas Winter, CEO der Apleona Austria GmbH: „Ein weiteres Lebenszyklus-Projekt, bei welchem die Apleona Austria ihre Expertise und Green Real Estate Zukunftstechnologien für Facility Management einbringen können, um die nächsten 25 Jahre eine nachhaltige und moderne Plattform für die Bildung in Österreich zu bieten.“
 
Alexander Schmidecker, CEO der Raiffeisen-Leasing GmbH: „PPP-Modelle garantieren gerade bei Großprojekten der öffentlichen Hand volle Kostensicherheit und professionelle Abwicklung. Wir als Raiffeisen-Leasing verfügen hier über reichhaltige Erfahrung in der Zusammenarbeit in solchen Partnerschaften und das notwendige spezifische Immobilienfinanzierungs-Know-how.“
 
Hubert Wetschnig, CEO HABAU GROUP: „Wir freuen uns sehr, dass wir als HABAU GROUP, die Stadt Wien bei diesem zukunftsorientierten Bildungsprojekt für uns gewinnen konnten. Als Komplettanbieter können wir die Bauleistungen ganzheitlich abwickeln und optimieren so langfristig Kosten während des gesamten Prozesses. Unsere Partnerschaft mit den Projektbeteiligten spiegelt in diesem PPP-Projekt unsere Handschlagqualität wider und ist integraler Bestandteil unserer Unternehmens-DNA."
 
Neubau während laufendem Schulbetrieb
Die aktuelle Bildungsanstalt für Elementarpädagogik mit einem siebengruppigen Praxiskindergarten in Floridsdorf wurde 1978 erbaut. Im Rahmen des neuen Bauvorhabens werden während der Bauphase weite Bereiche des bestehenden Standortes an der Patrizigasse weiter in Betrieb gehalten, daher wird der künftige Neubau mit vier Obergeschossen in abgetreppter Form überwiegend auf der derzeitigen Freifläche der Bestandsschule an der Schloßhofer Straße entstehen. In der neuen Bildungsanstalt sind insgesamt 36 Klassen und ein Praxiskindergarten für zehn Gruppen geplant. Zusätzlich wird ein Festsaal als Veranstaltungsstätte für 250 Personen konzipiert. Die Erzeugung der Wärme- und Kühlenergie für das Gebäude erfolgt energetisch optimiert über Wärmepumpen in Verbindung mit Tiefensonden. Zudem ist eine Photovoltaik-Anlage am Dach des neuen Gebäudes vorgesehen.
 
Gesamte Abwicklung des Bauvorhabens via LEAN und BIM
Die Abwicklung des Bauvorhabens wird mithilfe von LEAN und BIM (Building Information Modelling) umgesetzt. Dadurch werden alle Gebäudedaten digital erfasst, miteinander kombiniert und modelliert. Der größte Nutzen ist hier in der Ausführungsplanung mit der Visualisierung des Gesamtprojekts sowie während der Betriebsphase. Insgesamt erhöht BIM die Effizienz und Transparenz der Zusammenarbeit sowie die Qualität im Gesamtprozess und trägt zur Reduktion von Konfliktpotenzialen bei.
Apleona Austria

Apleona Austria GmbH ist einer der führenden FM-Komplettanbieter in Österreich und bietet maßgeschneiderte Lösungen für die umfassende Betreuung von Immobilien. Durch das breite Leistungsspektrum wird während der Betriebsphase die Instandhaltung und die laufenden Kosten über den gesamten Lebenszyklus optimiert. Apleona ist Spezialist für ganzheitliche Lebenszyklus- und Facility-Management-Konzepte während der Planung, Errichtung sowie in der Nutzungsphase von Immobilien.

Die Apleona Austria GmbH, mit über 630 Mitarbeitern in Österreich und einem Jahresumsatz von 105 Mio. Euro, hat ihren Sitz in Wien und ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Apleona GmbH, mit Sitz in Neu-Isenburg. Somit kann das Unternehmen, auf das eigene weitreichende Know-how und auf die internationale Erfahrung der Muttergesellschaft zurückgreifen und bietet innovative und leistungsfähige Lösungen an. Mehr Infos unter www.apleona.at


HABAU GROUP

Die HABAU GROUP ist das Dach für 15 Gesellschaften aus den Bereichen Hochbau, Tiefbau, Fertigteilbau, Pipelinebau, Untertagebau, Stahlbau und Stahlbauanlagen sowie Holzbau und industriellen Fertigungsstätten für Fertigteilbau, unter ihnen die HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H., die HELD & FRANCKE Baugesellschaft m.b.H., die ÖSTU-STETTIN Hoch- und Tiefbau GmbH sowie die KARL SEIDL Bau GmbH. Alle Konzernunternehmen treiben Innovationsthemen wie Digitalisierung, neue Verfahrenstechniken und Baustoffrecycling voran. Insgesamt beherbergt der Konzern, dessen Wurzeln als Familienunternehmen die Unternehmenskultur stark prägen, rund 6.500 Mitarbeiter und zählt mit einem jährlichen Bauvolumen von 1,92 Milliarden Euro zu den Top Vier der österreichischen Bauindustrie. Weitere Informationen unter www.habaugroup.com


Raiffeisen-Leasing

Raiffeisen-Leasing ist seit 1970 als Spezialinstitut der Raiffeisen Bankengruppe Österreich im In- und Ausland tätig und bietet sämtliche Formen des Kfz-, Mobilien- und Immobilien-Leasing, Fuhrparkmanagement sowie Bauträgergeschäfte – unter der Marke Raiffeisen WohnBau – an. Das Unternehmen ist durch seine Mutter, die Raiffeisen Bank International (RBI AG), in der CEE-Region vernetzt.

Das betreute Leasingvolumen umfasste 2023 rund 65.000 Leasingverträge mit einem Volumen von EUR 4,8 Milliarden. Das Neugeschäftsvolumen lag bei EUR 950 Millionen und mehr als 19.000 Verträgen. Damit ist Raiffeisen-Leasing die größte unabhängige Leasinggesellschaft des Landes und einziger Universalleasing-Anbieter am heimischen Markt. Besonderes Augenmerk legt Raiffeisen-Leasing auf die Finanzierung von E-Mobilität und umweltfreundlichen Technologien, wie beispielsweise E-Tankstellen, Photovoltaikanlagen, Pufferspeicher sowie Wärmepumpen. Mehr Infos unter www.raiffeisen-leasing.at

Zur Meldungsübersicht

Pressemappe

Sofort downloaden

Bilder (2)

Visualisierung BAfEP
6 000 x 4 000 © AK F ZT GMBH schreinerkastler.at
Visualisierung BAfEP
6 000 x 4 000 © AK F ZT GMBH schreinerkastler.at

Presse­kontakt

Anna-Maria Dragoste
Anna-Maria Dragoste
Purtscher Relations
Junior Consultant
anna@purtscher.pr
+43 664 398 08 55