OIS zam: Forum – LBG fördert Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Von 13. bis 14. September findet das Forum unter dem Motto „Gemeinsam Wissen schaffen“ im Mozarteum in Salzburg statt. Projektpräsentationen können noch bis 15. Juni eingereicht werden.
OIS zam: Forum © Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Einreichungen von Projektpräsentationen bis 15. Juni möglich

Salzburg, 10. Juni 2024 – Das vom Open Innovation in Science Center (OIS) der Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) ins Leben gerufene OIS zam: Forum geht 2024 in die dritte Runde. Das Ziel der interaktiven Veranstaltung ist es, die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Gesellschaft sichtbar zu machen und den aktiven Austausch zu fördern. Noch bis zum 15. Juni können Interessierte ihre Projekte einreichen.
 
„Wir wollen Innovationsprozesse in der Wissenschaft vorantreiben und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Gesellschaft intensivieren. Das OIS zam: Forum bietet eine hervorragende Plattform, um interdisziplinäre Projekte zu präsentieren und gemeinsam Lösungen für aktuelle Herausforderungen zu entwickeln. Wir freuen uns auf spannende Projekteinreichungen und einen regen Austausch im September,“ so Georg Russegger, Leiter des LBG OIS Centers.
 
OIS zam: Forum 2024 – Einreichungen bis 15. Juni möglich
Seit 2016 unterstützt das OIS Center der LBG Projekte und Initiativen, die gemeinsam mit Bürger:innen, Patient:innen und anderen Interessensgruppen in den verschiedenen Phasen des Forschungsprozesses arbeiten und forschen. Durch den Wissenstransfer wird Open Innovation auch als neue Form der Beteiligung in zukünftigen Innovations- und Entwicklungsprozessen angewendet.
 
Das OIS zam: Forum will unter dem Motto „Gemeinsam Wissen schaffen“ diese Kooperationen in Österreich weiter vorantreiben und vorleben. Wissenschaftler:innen, Forscher:innen, Angehörige, Patient:innen und weitere Interessierte sind eingeladen, ihre Projektpräsentationen bis zum 15. Juni hier einzureichen. Weitere Informationen zu Anmeldung, Einreichung von Projektpräsentationen und Programm finden Sie hier.
 
Gemeinsam Wissen schaffen
Von 13. Bis 14. September werden die ausgewählten innovativen Projekte bei der zweitägigen Veranstaltung im Mozarteum in Salzburg präsentiert, bei denen Wissenschaftler:innen, Bürger:innen, Patient:innen und weitere Akteur:innen aus Gesellschaft und Praxis erfolgreich zusammenarbeiten und forschen. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf der Förderung der Kooperation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft, sondern auch auf der aktiven Gestaltung dieser Zusammenarbeit. Das Forum bietet Raum für Austausch und Vernetzung und regt zur Entwicklung neuer Ideen für zukünftige Forschungsprojekte an. Darüber hinaus werden Themenwerkstätten angeboten, die sich mit verschiedenen Aspekten und praktischen Anwendungsbeispielen rund um das Thema Partizipation in der Wissenschaft beschäftigen.
 
Das Forum ist kostenlos mit Anmeldung bis 2. September 2024 zugänglich.
Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG)

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) ist eine außeruniversitäre Forschungs- und Forschungsförderorganisation. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich Life Sciences, weitere Bereiche sind die Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften. Die LBG betreibt zusammen mit akademischen und anwendenden Partnern Ludwig Boltzmann Institute (LBI) und entwickelt und erprobt neue Formen der Zusammenarbeit zwischen der Wissenschaft und nicht-wissenschaftlichen Akteur:innen wie der Zivilgesellschaft, Unternehmen und dem öffentlichen Sektor. Mit dem Förderprogramm Klinische Forschungsgruppen (KFG) bietet die LBG Österreichs erste Förderschiene im Bereich der nicht-kommerziellen krankheits- und patientenorientierten (translationalen), konsortionalen klinischen Forschung. Teile der LBG sind das LBG Open Innovation in Science Center, das die Potenziale von Open Innovation für die Wissenschaft erschließt, und das LBG Career Center, das junge Forscher:innen bei der Erreichung ihrer individuellen Karriereziele inner- oder außerhalb der Wissenschaft unterstützt. lbg.ac.at

Zur Meldungsübersicht

Pressemappe

Sofort downloaden

Bilder (1)

OIS zam: Forum
1 920 x 1 280 © Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Presse­kontakt

Mag. Werner Fulterer (LBG)

Mag. Werner Fulterer
Ludwig Boltzmann Gesellschaft 
Tel.: +43 1 513 27 50 -28 
werner.fulterer@lbg.ac.at